Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu.
Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu.

Projektgalerie

Atelierprojekt Iris Golde

4er Block jeweils Donnerstags 20:15 – 22:15 Uhr – Georgenstrasse 13a

Es sind hierbei keine Vorkenntnisse erforderlich.

Ein Atelier für Anfänger und Fortgeschrittene.
Jede/r wird individuell mit Technikkenntnissen, Tipps und Tricks unterstützt. Du malst und zeichnest inspiriert von eigenen Motiven.

Im Kunstatelier in Maxvorstadt stehen verschiedene Materialien zur Verfügung, u.a. Aquarellfarbe, Aquarellbuntstifte, Guache, Akryl und Papier in versch. Formaten und Qualitäten.

Bringt Eure Inspiration mit, z.Bsp. Bücher von deiner/m LieblingskünstlerIn, Fotos und kleine Objekte die dich faszinieren, es können ganz einfache Dinge sein.

Schulprojekte, u.a. K.I.D.S. 

Die Schulprojekte finden an fünf Vormittagen mit jeweils 4 Schulstunden an der Schule statt. Hierbei ist die Lehrerin wichtiger Teil des Projektes,  der Lehrer/ die Lehrerin kann eine neue Position einnehmen und auch mitmachen und auf eine Ebene mit den Schülern kommen. Großformatige Werke werden in Teamwork erarbeitet und gemalt, auf diese Weise lernt die Schulklasse und die Lehrkraft sich neu kennen. Ähnlich einem Orchester werden Qualitäten erfahren und Rollen belegt. Hier Fotos seit 2001 bis heute. Während Corona keine Gruppenarbeit möglich, hierbei liegt ein Fokus auf individueller Entfaltung.

Kindergarten (Muz) Vorschule Förderschule/ Rothpletzstr.

Die meisten Fotos stammen aus dem Musischen Zentrum, aus den Kursen: Farbtopftaucher und Stecknadelwichte. Die Kinder im Alter zwischen vier und sechs Jahren können einfache Stiche nähen, Stoffe zuschneiden, Werke entwerfen und abstecken.

Im Malkurs liegt der Fokus auf der sinnlichen Wahrnehmung und wird entsprechend spielerisch erlebt. Entwürfe und Ideen werden mit leuchtender Temperafarbe gemalt. Es wird zu verschiedenen Musikstücken auch mal mit Händen und mit Bewegungsfreiheit an der Wand gemalt. In Kombination mit Strukturmasse auf Papier wachsen dann Strukturen aus dem Bild.

Als Fussparkour genutzt, laufen alle barfuß und gerne auch mit verbunden Augen über die verschiedenen Strukturen und Materialien. Kleine eigenständige 3D-Skulpturen können in einem Beutel ertastet und die Form erraten werden.

Die Wahrnehmungsspiele fördern das Körpergefühl und die Konzentration, die Kinder gehen erholt nach Hause.

Malen, Zeichnen & 3D Gestaltung im Musischen Zentrum KJR

Hier gibt es viel Freiraum für kreatives Gestalten mit anderen Kindern und Teenagern. Zeichnung, Malerie, Dreidimensionales Gestalten das Atelier bietet vielseitige Materialien: u.a. Bleistift, Akryl, Aquarell, Aquarellfarbstiften – Staffelei, Wandflächen, große Tische, ebenso vielseitige Papiere, Draht und Material aus der Recyclingtonne, um auch mal in 3D Objekte umzusetzen. Hier gibt es die technischen Umsetzung mit Tipps und Tricks aber auch ein neugieriges gemeinsam Lösungen finden und Neues erfinden. Inspiration sind  Fotos, zeitgenössische Künstler oder Schöpfungen aus uns Selbst, je nach der Künstler. Einmal im Jahr stellen wir mit der Gruppe „Just be“ ausgewählte Werke in einer Ausstellung aus, entweder im Muischen Zentrum oder auch in der U-Bahn Galerie im öffentlichen Raum oder anderenorts. Für alle, die ihre Kunst intensivieren möchten, gibt es nach Absprache Coachzeit um den eigenen Zielen näher zu kommen. Auch Unterstützung für eine Bewerbungsmappe an FOS, MOS oder für ein Studium kannst du hier erhalten.

Näh- und Modeateliers Musischen Zentrum KJR – montags

Im Nähatelier „Objekte“ wird genadelt, geschneidert und geknotet was das Zeug hält! Basics, das beinhaltet mit Nadel und Faden, Overlock- und normaler Nähmaschine umzugehen werden erlernt. Einfache Stoffe werden verändert zu exklusiven designs. Inspiration sind Lieblinge aus Büchern, Comics oder auch aus der Tierwelt. Es entstehen genähte Bilder, Kissen in Form von allerlei Dingen aber auch tragbare Objekte, wie Haarschmuck und Taschen und einfache T-Shirts oder Kleider.

Im Modeatelier „Fashion“ entstehen genähte aber auch mal geknotete  Kleidungsstücke. Im Atelier vorbereitet gibt es Basisschnitte für trendige Mode, Fortgeschrittene erstellen eigene Schnitte. Es stehen viele Garne und Recyclingstoffe zur Verfügung, aus denen frei gewählt wird . Im Sommer findet eine Modenschau satt auf der die neuen Designs präsentiert werden! Wir freuen uns über Spenden aller Art.

Ferienateliers Iris Golde Schwabing/ Maxvorstadt

Kunst am Bau K.I.D.S. & Muz

My Space – Mein Platz

Ein integratives und interdisziplinäres Kunstprojekt mit Flüchtlingskindern
und Münchner Schulkindern mittels bildnerischer Kunst, Film, Tanz, Musik,
Theater und Toleranzschulung

Kooperation mit Shai Fund, Stadtkultur Netzwerke Bayerischer Städte, Mittelschule am Winthirplatz, Oscar von Miller Gymnasium

Die Integration von Flüchtlingen stellt eine immer größere Herausforderung an unsere Gesellschaft dar, auch in Bayern. Dieses Projekt bringt spezialisierte Therapeuten, Künstler und geschulte freiwillige Helfer zusammen, um SchülerInnen und insbesondere Flüchtlingskinder zu unterstützen. Eine Integration soll erleichtert werden. In den Workshops wird durch künstlerische Darstellung mit Kunst, Film, Tanz und Musik ein sprachübergeordneter und kreativ kultureller Raum geschaffen, in dem die verschiedenen Schüler mit ihren spezifischen Bedürfnissen und Hintergrundgeschichten Platz finden. Kommunikationsbarrieren werden
durch die nonverbalen Ausdrucksmittel überwunden. Die Workshops finden im
natürlichen Lernumfeld der Schüler statt.
Eine Partnerschaft von jüdischen und christlichen Gemeinschaften haben sich mit Unterstützung von Sponsoren und freiwilligen Helfern zum Ziel gesetzt, die Integration von Flüchtlingen zu
verbessern und einem breiten sozialem Spektrum zugänglich zu machen.
Therapeuten und Pädagogen coachen das Team im Vorfeld auch hinsichtlich
theoretischer Grundlagen der Flüchtlings-Traumata. Besonderes Highlight ist die Unterstützung durch
eine israelische Therapeutin, in diesem Fall eine Sportpädagogin und
Physiotherapeutin. Fokus wird hierbei Körperwahrnehmung, Toleranz,
Bühnenpräsenz und die Körperhaltung sein.
Der Workshop beinhaltet zwei Übergangsklassen der fünften, bzw. achten Jahrgangsstufe mit Flüchtlingskindern und anderen Kindern, die die deutsche Sprache erst erlernen, und eine
entsprechende Gymnasial-Schulklasse, bzw. zwei Klassen einer Mittelschule.
Während des Projekts werden die Klassen gemischt, so dass sich die Kinder klassenübergreifend kennen
lernen. Inspiration für die künstlerische Gestaltung sind die verschiedenen Herkunftskulturen der Schüler und die Künste der Heimatländer. Positive Gruppendynamik während des Workshops ist ein Hauptziel. Jeder
Schüler, jede Schülerin wird unterstützt. Die abschließende Aufführungen am bieten einen Rahmen, um Gäste zu laden und den Kindern eine achtungsvolle Plattform für ihren kreativen, künstlerischen Ausdruck zu
geben.

To be continued…